Eine Spitzenidee für weniger Fettansammlung

In der letzten Woche habe ich meine Quartalsmenge Spitzen für meinen Insulin-Pen geholt. Als die Apothekerin mit vier Packen á 100 Spitzen aus dem Lager kam, fragte sie mich etwas verwundert, was ich denn mit so vielen vorhabe. Als ich entgegnete, dass ich mir auch etwas Schöneres vorstellen kann als mir etwa viermal am Tag … Weiterlesen Eine Spitzenidee für weniger Fettansammlung

Blogjubiläum – Warum man über Diabetes so viel schreiben kann

Die Zahl des Tages ist heute 50. Der Beitrag, den ihr gerade lest, ist nämlich der fünfzigste seiner Art und http://www.zucker-im-tank.de feiert damit ein kleines Blogjubiläum. Als ich vor fast einem Jahr den Entschluss gefasst habe, meine Erfahrungen mit Diabetes Typ-1 in einem Blog festzuhalten, konnte ich mir ehrlicherweise nicht vorstellen, dass ich so viele … Weiterlesen Blogjubiläum – Warum man über Diabetes so viel schreiben kann

Diabetes Typ 1 - Zucker im Tank. Diabetes mellitus Blog. Insulin Therapie von der Diagnose an.

Wie nachhaltig kann ein Mensch mit Diabetes leben?

Wir leben in einer Zeit, in der zurecht viel über Umwelt, Humanität und Nachhaltigkeit gesprochen und diskutiert wird. "Dieses verantwortungslose Verhalten wird ohne Zweifel als einer der größten Fehler der Menschheit in die Geschichte eingehen.", wirft Greta Thunberg den Erwachsenen in der Klimakrise vor. Der Earth Overshoot Day ist bereits im August. Das bedeutet, dass … Weiterlesen Wie nachhaltig kann ein Mensch mit Diabetes leben?

Diabetes Typ 1 - Zucker im Tank. Diabetes mellitus Blog. Insulin Therapie von der Diagnose an.

Spritzstellen – warum ich gerne sechs Finger hätte

"Musst du dich jetzt spritzen?" Meistens stellten Freunde und Bekannte vorsichtig und etwas ängstlich diese Frage zuerst. Und ja, als Typ 1-Diabetiker produziere ich (bald) kein Insulin mehr. Ich muss es extern zuführen. Eine Tablettenalternative wie sie bei Diabetes Typ 2 möglich wäre, gibt es leider nicht. Ich könnte zwar dauerhaft eine Insulinpumpe anbringen, müsste … Weiterlesen Spritzstellen – warum ich gerne sechs Finger hätte